Galerie Spanien - Galerie Espagne - Gallery Spain

Commentaires    / Comments 

In Spanien habe ich bisher nur zwei Regionen kennen gelernt : Andalusien, und die Stadt Barcelona. Im Sommer 2006 haben meine Frau, ihre Mutter und ich wunderbare Ferien in Andalusien verbracht. Mich faszinierten das Meer, die Landschaften, und die besondere Kultur. Da Andalusien im Mittelalter von Mauren beherrscht wurde, finden wir noch heute viele Zeugnisse eines einzigartigen Zusammenspiels von hispano-europäischer und islamischer Kultur. Dieses Bild zeigt die Bib Rambla, einen der zentralsten Plätze in Granada.
Marktplatz in Granada  -  Marché à Grenade  -  Market square in Granada
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 24 x 32

               
 


Wenn man in Granada ist, muss man unbedingt die Alhambra besuchen, die zu den großartigsten Bauwerken der islamischen Architektur gezählt werden muss. Wenn man alle ihre Paläste, Höfe und Gärten entdecken will, so ist dies ein anstrengender, aber wirklich unvergesslicher Tag. Der Name Alhambra ist ein Wort aus dem Arabischen und bedeutet „die Rote“, wohl wegen der Farbe, die die Mauern im Licht der Abendsonne annehmen.
Alhambra, Lindarajahof  -  Alhambra, Court de Lindaraja  -  Alhambra, Lindaraja Patio
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 24 x 32

               
 


Die Alhambra ist das bedeutendste und eindrucksvollste Zeugnis der muslimischen Herrschaft und Präsenz in Spanien zwischen dem 8. und 15. Jahrhundert. In der stilistischen Vielfalt des Geländes ist der Löwenhof ein grandioser Ausdruck jener üppigen, detailverliebten hispano-maurischen Architektur, die für die Epoche der letzten Nasriden-Herrscher typisch war.
Alhambra, Löwenhof  -  Alhambra, Court des Lions  -  Alhambra, Lions' Court
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 24 x 32

             
 
 


Der Generalife in der Alhambra ist der Sommerpalast der Nazari-Prinzen. In der Zeit, als er gebaut wurde, war die spirituelle Denkweise der islamisch-arabischen Aristokraten von der Ansicht geprägt, dass Leben im Paradis ein Leben im HIER und JETZT bedeutet. Dies widerspiegelt sich in der Schönheit der Generalife-Gärten, die Schatten und Erfrischung spenden.
Der Generalife Palast, Granada  -  Le palais Generalife, Granada  -  Generalife Palace, Granada
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 32 x 24

               
 


Ronda ist eine ausgesprochen schöne und romantische Stadt im Süden Andalusiens. Die Neue Brücke (puente Nuevo) aus dem 18. Jahrhundert ist mit ihrer Höhe von 98 Metern eine Meisterleistung der Ingenieurkunst und eine der Hauptattraktionen der Stadt. Die eindrucksvolle Schlucht, die sie überbrückt, trennt den alten und den neueren Teil der Stadt.
Brücke in Ronda  -  Pont à ronda  -  Bridge in Ronda
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 32 x 24
 
             
 


Der Mondragon-Palast ist einer der schönsten, vieleicht der schönste Pofanbau in Ronda. Dieses Gebäude ist in weiten Teilen ein Beispiel für den sogenannten Mudejár-Stil, eine künstlerisch-architektonische Ausdrucksform im Spanien des Mittelalters, die europäische und orientalische Elemente in sich vereinigt. Als die katholischen Könige Andalusien im 15. Jhrhundert von den Mauren zurück erobert hatten, durften islamische Gelehrte, Künstler und Architekten bleiben und weiter arbeiten, was zu dieser faszinierenden Synthese führte.
Ronda, Mondragon-Palast   -  Ronda, Palais Mondragon   -   Ronda, Mondragon Palace
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 32 x 24

               
 


Sehr haben mir die Dörfer und kleinen Städte am Meer oder in den Bergen gefallen, die mit ihren schmalen Gassen und weißen Häusern ein Stück des Gesichts von Andalusien ausmachen. Frigiliana in der Nähe der Stadt Nerja an der Costa del sol ist so ein typisches andalusisches Dorf.
Andalusisches Dorf  -  Village en Andalusie  -  Andalusian village
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 32 x 24

               


 
Sevilla ist vielleicht die bekannteste Stadt in Andalusien – schon durch Oper und Kultur. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Paläste und Gärten des Alcazar, die Altstadt, und die hier abgebildete Giralda mit der Kathedrale. Die Giralda wurde ursprünglich als Minrett errichtet und später zum kirchlichen Glockenturm umgebaut. Mit ihrer Höhe von 97,5 Metern war sie in der gotischen Epoche, in der sie gebaut wurde, das höchste Gebäude der Welt, und ist heute das Wahrzeichen der Stadt.
Sevilla, La Giralda   -   Seville, La Giralda   -   Seville, La Giralda
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 40 x 30
 
             
 
 
 
Cadiz ist mit etwa 3000 Jahren Geschichte die älteste Stadt in Europa. Das Meer und der Hafen bestimmen hier das Leben. Faszinierend ist die Altstadt mit ihren historischen Gebäuden und verwinkelten Gassen, die oft auf wunderschöne Plazas führen.
Gasse in Cadiz   -   Ruelle à Cadiz   -   Lane in Cadiz
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 32 x 24
 
              
 
 
Cadiz liegt am Atlantischen Ozean an der Costa de la Luz. In dieser Gegend gibt es herrliche Strände und traumhafte Sonnenuntergänge. Am Horizont ist hier die Isla Sancti Petri zu sehen.
Andalusischer Sonnenuntergang   -   Coucher de soleil en Andalusie   -   Andalusian sunset
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 24 x 32
 
              
 

 
Dieses letzte Motiv aus Andalusien ist in Acryl auf Leinwand gemalt. Viele nutzen Malaga als „Eingangstor“ für einen Urlaub in Andalusien und halten sich gar nicht weiter in der Stadt auf. Ich habe Malaga als Redner auf einer Konferenz im Sommer 2009 kennen gelernt und mich schnell mit der Hafenstadt angefreundet. Unweit des Hafens befindet sich eine schöne Altstadt, mit romantischen Gassen, prächtigen Straßen und schönen schattigen Plätzen. Die Kathedrale heißt im Volksmund „la Manquita“ (die Einarmige), weil der zweite Turm aus Geldmangel nie vollendet wurde. 
Malaga, Andalusien   -   Malaga, Andalousie   -   Malaga, Andalusia
Acryl - Acrylique - Acrylics, 70 x 50
 
              
 


Nun verlassen wir Andalusien und begeben uns nach Barcelona. Durch ihr Zusammenspiel aus Kultur, Architektur, und Lage am Mittelmeer ist Barcelona für mich eine der besonders faszinierenden Großstädte. Ein Erlebnis ist es, die Ramblas entlang zu laufen, den berühmten 1,25 km langen Boulevard vom Stadtzentrum zum alten Hafen.
Die Rambla im Morgenlicht  -  Las Ramblas au soleil du matin  -  Las Ramblas in the morning light
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 30 x 40
 
             
 
 
 
Etwa in der Mitte der Rambla liegt der Pla de l'Os mit seinem bemerkenswerten architektonischen Ensemble. Das Mosaik auf dem Straßenpflaster erschuf 1977 der spanische Künstler Joan Miró, der übrigens unweit dieses Platzes geboren wurde.
Die Rambla in Barcelona  -  La Rambla à Barcelone  -  The Rambla in Barcelona
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 30 x 40
 
             




Nur ein paar Schritte vom Pla de l'Os entfernt befindet sich das Café de l’Opera, das ich gern besuche. Sein kunstvolles Jugendstil-Interieur aus dem Jahr 1929 beeindruckt mich ebenso wie das Publikum – stets eine bunte und spannende Mischung aus den Einwohnern und Besuchern der Stadt.
Barcelona, Café de l’Opera  -  Barcelona, Café de l’Opera  -  Barcelona, Café de l’Opera
Aquarell – Aquarelle – Watercolour,  30 x 40

             

 

Inmitten der Gassen des gotischen Viertels gelegen, ist l'Esglesia de Santa Maria Del Mar eines der bedeutendsten Zeugnisse der katalanischen Gotik. Im 14. Jahrhundert war sie der Tempel der Schiffseigner und Kaufleute des gotischem Barcelona.  Das Exterieur beeindruckt mit seiner strengen, schlichten Schönheit. Durch die außergewöhnlich gute Akustik wird die Kirche häufig für klassische und Jazzkonzerte genutzt.
Gotische Kirche in Barcelona  -  Église gothique à Barcelone   -  Gothic church in Barcelona
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 40 x 30

             



Von ihren Bewohnern wird die Stadt Barceona „La gran echisera“ – die große Zauberin – genannt. Mich bezaubern auch die Details, wie diese gotische Brücke in der Altstadt, die ich in einer unvergesslichen Morgenstimmung gesehen habe. Ganz aus der Nähe hörte ich das Schnattern von Gänsen. Bei meinem nächsten Besuch erfuhr ich, woher es kam, und Sie erfahren es auf dem nächsten Bild...
Gasse im gotischen Viertel   -  Ruelle au quartier gotique  -  Lane in the Gothic quarter
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 40 x 30
 
             
 


Die Kathedrale bildet das Zentrum der Altstadt von Barcelona. Mit dem Bau wurde im 11. Jahrhundert begonnen. Ihr Innenraum ist an Größe und Schönheit beeindruckend und daher Anziehungspunkt für viele Touristen. Der Kreuzgang mit seinem kleinen Garten und einem gotischen Brunnen ist zu bestimmten Tageszeiten – auch bei meinem Besuch – ein Ort des Friedens und der Besinnung. Schon seit dem Mittelalter bewachen die Gänse die Kathedrale und ihre Kunstschätze. Sie würden mit ihrer Wachsamkeit und ihrem Geschnatter jeden nächtlichen Eindringling verraten. Wie schön, dass diese Tradition bis heute fort lebt.
Kreuzgang der Kathedrale von Barcelona - Cloître de la Cathédrale de Barcelone - Cloister of the Barcelona Cathedral
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 30 x 40


             
 
 
 
Das gleiche Motiv noch einmal, hier in einem etwas anderen Ausschnitt gesehen und in Acryl ausgeführt. Hier ging es mir zwar auch um die gotischen Formen, aber vor allem um das geheimnisvolle farbliche Zusammenspiel von Wasser, Schatten, und dem Licht der vielen Kerzen, die den Heiligen gestiftet werden.
Kreuzgang der Kathedrale von Barcelona - Cloître de la Cathédrale de Barcelone - Cloister of the Barcelona Cathedral
Acryl - Acrylique - Acrylics, 40 x 60
 
             

 

Barcelona habe ich inzwischen mehrfach bereist, und ich habe die Stadt sehr lieb gewonnen; sie ist eine meiner unbedingten Lieblingsstädte überhaupt. 2007 habe ich dort ausgerechnet an meinem Geburtstag in der Kathedrale einen etwas versteckten Aufgang zum Dach entdeckt. Der Ausblick über die Dächer des gotischen Viertels hin zum Meer hat mich fasziniert und seitdem beschäftigt. Im November 2012 war ich wieder dort, setzte mich eingehend mit diesem Motiv auseinander und habe im Winter 2012/2013 dann dieses Aquarell in breitem Format realisiert.
Barcelona: Blick von der Kathedrale über das Gotische Viertel  -  Barcelone: vue de la Cathédrale sur le Quartier Gothique  -  Barcelona: view from the Cathedral over the Gothic Quarter
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 30 x 60

             





Das folgende Bild ist wiederum in Acryl auf Leinwand ausgeführt und zeigt ein Motiv von einer Reise nach Mallorca im Januar 2008. Die Hauptstadt der Insel, Palma de Mallorca, ist reizvoll, und die Kathedrale wird zu den bedeutendsten gotischen Bauwerken gezählt, die es überhaupt gibt. 
Kathedrale von Palma  -  La Cathédrale de Palma  -  Palma Cathedral
Acryl - Acrylique - Acrylics, 50 x 60


              

 
 

Einen sehr idyllischen Anblick bietet das Küstenstädtchen Cala Figuera im Südosten von Mallorca. Entlang der zweiteiligen Bucht reihen sich Fischerhäuser mit ihren charakteristischen Bootsgaragen, und kleine Fischerboote dümpeln friedlich vor sich hin.
Boote in Cala Figuera  -  Bateaux à Cala Figuera  -  Boats in Cala Figuera
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 30 x 40


             



Zum Urlaubsgenuss auf Mallorca gehört für mich auch, einfach ein Stündchen in einem Straßencafé zu sitzen, ein paar Skizzen zu machen, einen Cortado zu schlürfen und dem Treiben auf Straßen und Märkten zuzusehen. Gemütliche Cafés, die auf den ersten Blick nicht spektakulär aussehen aber Atmosphäre haben – wie hier in Andratx – findet man in jeder Stadt der Insel.
Café in Andratx  -  Café à Andratx  -  Café in Andratx
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 30 x 40


             

 
 
Zum Absachluss noch zwei stilistisch etwas verschiedene Aquarelle mit Ansichten aus Palma de Mallorca. Im Zentrum gibt es viele malerische Winkel und Gassen. Die im ersten Bild führt seitlich auf die Kirche St. Eulalia. Das zweite Gassen-Idyll schaut auf die Eingangspforte des Convents Sta. Clara, hinter der sich ein Innenhof mit einer anrührenden kleinen Kirche verbirgt.
Gasse in Palma de Mallorca   -   Ruelle à Palma de Mallorca   -   Lane in Palma de Mallorca
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 30 x 40
 
              
 
 
Pforte des Klosters Sta. Clara in Palma de Mallorca   -   La porte du convent de Sta. Clara à Palma de Mallorca   -   The gate of the Sta. Clara convent in Palma de Mallorca
Aquarell - Aquarelle - Watercolour, 24 x 32
 
             
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!